Klartext im TA: Ohne Sex in die Ehe!

1-1

Friends!

hier ein Beitrag zum Thema “Keuschheit”: lies den ganzen Artikel im TA-online vom 22.4.2012:

Mit der Enthalt­samkeit ver­hält es sich ähn­lich. Sie ist ein Schutz für Kör­per und Seele. Man gibt mit der Sex­u­al­ität so viel von sich preis, dass es wehtut, wenn man sie an jeman­den ver­schwen­det, mit dem man keine Zukunft hat. Deshalb glaube ich daran, dass Sex nur im geschützten Rah­men der Ehe stat­tfinden soll. Es gäbe über­haupt viele Prob­leme weniger, wenn enthalt­samer gelebt würde: Aids, uner­wün­schte Schwanger­schaften, Geschlechtskrankheiten.

Wir trafen natür­lich Vorkehrun­gen, damit wir nicht in Ver­suchung geri­eten. Es gibt dazu Anleitun­gen und Lehren der Kirche. Man muss, vere­in­facht gesagt, die Risiken min­imieren. Man über­nachtet nicht beieinan­der. Und wenn man in die Ferien fährt, dann nur in einer Gruppe, wo sich dann im Hotel Frauen mit Frauen ein Zim­mer teilen und Män­ner mit Män­nern. Es war manch­mal schon schwer. Zum Beispiel am Son­ntagabend, wenn wir das Woch­enende nicht in kuschlig-wohliger Atmo­sphäre ausklin­gen lassen kon­nten, weil er auf­brechen musste.”

Gut,  dass Sex in der Presse von dieser Seite the­ma­tisiert ist. Respekt ver­di­ent der­jenige, der zu seiner Mei­n­ung steht - beson­ders, wenn es nicht Main­stream ist. Ein heisses Thema auf jeden Fall… Was denkst du dazu? Ich bin der Mei­n­ung: Sex ist eine gewaltige Bombe, die du am richti­gen Ort zu richti­gen Zeit zün­den musst, damit Segen und nicht Ver­wüs­tung entsteht! Gott traut es dir zu!

Glory! HJ

 

Bisher keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen