Folge Jesus — nicht einer Religion!

IMG_2147
Play

Friends!

In den let­zten Wochen haben wir uns mit dem Leben von Mose beschäftigt. Let­zten Son­ntag haben wir dann die “Bilanz seines Lebens” gezo­gen:  Mose hat seinen Auf­trag erfol­gre­ich aus­ge­führt,  als Sohn  und als Fre­und Gottes. Ganz anders das Volk, das er anführte (lies das Lied Mose 5. Mose 32). Sie haben Gott trotz allen Zeichen und Wun­der nicht erkannt und sich deshalb immer wieder gegen Gott aufgelehnt. Mose lebte aus der Offen­barung Gottes und diente Gott aus Liebe und von ganzem Herzen. Die Israeliten fol­gten nur einer Reli­gion mit Geset­zen, die sie nicht hal­ten woll­ten. Christ kannst du nur wer­den, wenn du eine Offen­barung hast und erkennst, dass Jesus Chris­tus der Sohn Gottes und der Erlöser der Welt ist! Als Petrus dies erkan­nte, sagte Jesus zu ihm: “Du darfst dich freuen, Simon, Sohn von Johannes, denn diese Erken­nt­nis hast du nicht aus dir selbst; mein Vater im Him­mel hat sie dir gegeben.” (Matthäus 16,17). Auf dieser Offen­barung baut Jesus seine siegre­iche Kirche (Matthäus 16,18). Diese Offen­barung ist der Start­punkt deiner Beziehung zu Jesus. Sie ver­hin­dert, dass du nur einer Reli­gion fol­gst, in der du ver­suchst Gott zu gefallen und macht dein Leben mit Gott zu einem einzi­gar­ti­gen Aben­teuer. Dein himm­lis­cher Vater liebt dich so sehr, dass er Jesus sandte, damit du an Jesus die Liebe Gottes zu dir erkennst (Johannes 3,16). Bleibe jeden Tag in der Liebe des Vaters! Gottes Offen­barung ist nicht eine ein­ma­lige Sache son­dern jeden Tag neu. Bete dieses Gebet:

Gott  gib mir erleuchtete Augen des Herzens, damit ich erkenne, zu welcher Hoff­nung ich berufen bin, wie reich die Her­rlichkeit seines Erbes für die Heili­gen ist und wie über­schwänglich groß seine Kraft an mir, der/die  glaubt, weil die Macht seiner Stärke bei mir wirk­sam wurde,  mit der er in Chris­tus gewirkt hat. Durch sie hat er ihn von den Toten aufer­weckt und einge­setzt zu seiner Rechten im Him­mel über alle Reiche, Gewalt, Macht, Herrschaft und alles, was sonst einen Namen hat, nicht allein in dieser Welt, son­dern auch in der zukün­fti­gen  Welt. (aus Eph­eser 1,17–21)

Musikvideo: Adobe Flash Player (Ver­sion 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzus­pie­len. Die aktuell­ste Ver­sion steht hier zum herun­ter­laden bereit. Außer­dem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Glory! HJ

Bisher keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen