Bibellesen – das Prinzip des kleinen Tropfens

IMG_0821

Der heftig­ste Regen­fall und das grösste Meer beste­hen nur aus einer Anzahl kleiner unbe­deu­ten­der Tropfen. Es ist nicht die Grösse der Tropfen, son­dern die Menge, die sie ausseror­dentlich kraftvoll machen. Dies nenne ich „das Prinzip des kleinen Topfens“.

Angewen­det auf das Bibelle­sen bedeutet dies: Wenn du heute 20 Jahre alt bist und jeden Tag 15min Gottes Wort studierst, treu bis du 80ig bist, dann ist das, wie wenn du rund 2 ½ Jahre lang deinen vollen Arbeit­stag nur mit Bibelle­sen ver­bringst, ohne Ferien gerech­net. In dieser Zeit wird es dir leicht fallen, einen gewalti­gen Schatz des Wortes Gottes in dir zu sam­meln. Möcht­est du auch die kleinen Tropfen sammeln?

Ich empfehle dir die Bibel gle­ichzeitig auf zwei auf zwei Arten zu lesen:

 1) Als grosszügiges fort­laufendes Studium.

Die Bibel hat 1189 Kapi­tel. Wenn du jeden Tag 4 Kapi­tel liest bis du in 10 Monaten ein­mal durch die ganze Bibel.

 2) Als Nahrung für den Tag.

Lies jeden Tag die Verse, von denen du weisst, dass sie dich nähren und Gott zu dir spricht. Studiere deine per­sön­lichen Ver­heis­sun­gen, Zusagen, Ermah­nun­gen etc.

Wenn du diese bei­den Meth­o­den nebeneinan­der laufen lässt, dann wirst erfahren, was Jesus meinte, als er sagte: «Da sprach er: Darum gle­icht jeder Schrift­gelehrte, der ein Jünger des Him­mel­re­ichs gewor­den ist, einem Haus­vater, der aus seinem Schatz Neues und Altes her­vorholt.» Matthäus 13,52

Du bist geseg­net in Jesus!

 

Han­sjörg Stadel­manm, Pas­tor city church, schreibt regelmäs­sig für den city church blog

Bisher keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen