Ordne deine Beziehungen – Vergebung

Rahel2

Gott hat dich so geschaf­fen, dass du dich nach Beziehun­gen sehnst. Er möchte dich mit Beziehun­gen seg­nen, die dich beflügeln und freiset­zen. Allerd­ings gibt es auch einige Hin­dernisse, welche gute, geord­nete Beziehun­gen in deinem Leben ver­hin­dern wollen.

Nimm dir kurz Zeit und beant­worte fol­gende Fragen:

  • Gibt es eine Per­son, der du am lieb­sten nie mehr über den Weg laufen möchtest?
  • Kommt ein bek­lem­mendes Gefühl in dir auf, Wut, Frus­tra­tion oder Ent­täuschung, wenn du an jeman­den spez­i­fis­chen denkst?

Das kann jemand aus deiner Ver­wandtschaft sein, jemand vom Arbeit­splatz, ein Nach­bar oder auch jemand aus der city church. Wenn du eine dieser zwei Fra­gen mit „ja“ beant­wortet hast, fordere ich dich auf, die Chance zu nutzen und dieser Per­son zu vergeben.

Dabei ist es ganz wichtig, dass du ver­stehst, dass Verge­bung nicht gle­ich Ver­söh­nung ist. Als Christ ist es eine Selb­stver­ständlichkeit, eine Pflicht, dass wir anderen vergeben. Aber das heisst noch lange nicht, dass Ver­söh­nung und Wieder­her­stel­lung passiert ist – das kann länger dauern. Aber lass nicht zu, dass eine ungek­lärte Beziehung dich gefan­gen hält – denn genau das passiert wenn du nicht vergibst. (Mt 18,21–35)

Mit dem richti­gen Fokus ist es nicht schwierig, anderen zu vergeben. Lass dir von Gott deinen eige­nen riesi­gen Berg an Ver­fehlun­gen aufzeigen und dann lass dich von seiner unendlichen Liebe, Güte und Gnade über­schüt­ten. Wenn du dir bewusst bist, wie sehr du auf Verge­bung angewiesen bist, wird es dir leichter fallen deine Mit­men­schen im Licht Gottes zu sehen und ihnen auch zu vergeben. Pro­bier es aus. Hier gehts zur Botschaft “Vergebung”.

Ich wün­sche dir eine reich geseg­nete Woche! Rahel Geisser

 

Bisher keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen