Söhne und Töchter Gottes

Alex1

Ver­gan­genen Son­ntag Mor­gen sass ich auf unserem Garten­sitz­platz und dachte über Gottes Liebe nach und redete mit ihm. Plöt­zlich set­zte sich eine Amsel einen Meter neben mir auf den Boden und wirkte total entspannt. Auch unser Sohn kam dazu und die Amsel blieb. Ich hatte den Ein­druck sie geniesst die Ruhe und den Frieden der durch Gottes Gegen­wart da ist. Als Han­sjörg über das offen­bar­w­er­den der Söhne und Töchter Gottes sprach, wurde mir klar, was geschehen war: Die Amsel nahm uns als Fam­i­lie als Söhne und Töchter des Höch­sten war. Schon krass!!! Aber wieviel mehr sehnen sich Men­schen in unserem Umfeld nach Söh­nen und Töchtern Gottes! Denn es heisst in Römer 8,19 „die ganze Schöp­fung wartet sehn­süchtig auf das offen­bahrw­er­den der Söhne (und Töchter) Gottes.“ Darum lieber Mann, (liebe Frau) lass dich täglich vom Vater im Him­mel prä­gen, um als Sohn auf dieser Welt agieren zu können.

Alex Scher­rer

Höre dir die Predigt dazu an. Bibel­stellen von der Predigt: Jesaja 32,2; Eph. 3,15; Ps 119,9–11

Bisher keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen