Anders als geplant…

2012-03-24_002

 

Es ist ein grosser Segen und ein Priv­i­leg, dass der Heilige Geist unser Leben führt, leitet und inspiri­ert. Er ist die feine Stimme, die dich ruft und auf Dinge hin­weist. Jesus sagt: “Meine Schafe hören meine Stimme, und ich kenne sie, und sie fol­gen mir nach.” Johannes 10,27

Wenn du ihm fol­gst ist seine Leitung präsent und viele Ideen und Inspi­ra­tio­nen bere­ich­ern dein Leben. Selb­stver­ständlichkeit und Gelassen­heit kom­men in dein Leben und du wirst fein­füh­lig in der Leitung des Heili­gen Geistes in deinem Lebenswan­del. Wenn du dich von ihm führen lässt im All­tag, kannst du Leben berühren und bist Licht und Salz über­all wo Gott dich hin­stellt. Du wirst erkannt als ein Men­sch mit Lei­den­schaft und göt­tlicher Liebe. Dein vom Heili­gen Geist inspiri­ertes Wort, dein Lächeln oder Han­deln trifft die Men­schen mit­ten ins Herz. Deine Botschaft ist direkt vom Him­mel in die Menschenleben.

Manch­mal führt er uns anders, als wir pla­nen oder uns vorstellen. Zum Beispiel ver­brachte ich diese Woche Zeit mit meiner Enke­lin auf dem Spielplatz. Ein Mäd­chen, ca. 5 Jährig suchte Anschluss. Sie fragte mich viele Dinge und es nervte mich etwas, denn ich wollte meine Aufmerk­samkeit ganz meiner Enke­lin schenken. Der Heilige Geist wollte jedoch dieses Kind berühren, zeigte mir sein emo­tionales Manco und gab mir Liebe für es. Es fragte mich, ob ich ihr auch ein Spän­geli ins Haar binde. So band ich ihre Haare, legte ihr meine Hände auf den Kopf und seg­nete sie und sprach ihr die Liebe Gottes zu. Sie saugte diesen Segen und Liebko­sung auf wie ein leerer Schwamm. Etwas viel von ihr ab, und sie empf­ing tiefe Annahme Gottes. Ein­mal mehr spürte ich mit Trä­nen in den Augen, wie wun­der­bar die Führun­gen des Heili­gen Geistes sind. Er wollte diesem Kind begeg­nen und kon­nte es durch mein ein­faches Han­deln tun.

Das Leben in der Inspi­ra­tion und Leitung des Heili­gen Geistes ist stark, doch es gibt auch andere Stim­men im All­tag die dich von der Stimme Gottes ablenken wollen. Z.B. Dinge wie Inter­net, Fernse­hen und ver­schiedene Mei­n­un­gen berieseln und wollen dich prä­gen. Fülle dich mit Göt­tlicher Inspi­ra­tion und Lebe sie! Die Men­schen um dich herum sind hun­grig danach!

Her­zlich Susanne Wespi

Bisher keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen