Gott sorgt! — Auch finanziell!

HJ Sommer 4

Liebe city church

Heute mal ein Fokus mit einem anderen Thema: Geld. Wir sind dankbar, dass wir als Gemeinde all die Jahre immer reich­lich von Gott ver­sorgt wur­den und fähig waren, weit­erzugeben. Das Thema Finanzen hal­ten wir bewusst etwas im Hin­ter­grund und sprechen nicht sehr viel darüber. Im new­com­ers lehren wir über bib­lis­che Ver­wal­ter­schaft, über den weisen, got­tehren­den Umgang mit Geld. Dank den offe­nen Herzen und der bib­lis­chen Lehre ler­nen die Teil­nehmer mit Finanzen umzuge­hen und so kon­nten wir schon eini­gen Per­so­nen helfen, aus ihren Schulden auszusteigen. Der Gemein­de­haushalt wurde immer gedeckt. Dadurch kon­nten wir die Samm­lun­gen die in der cel­e­bra­tion zusam­men kamen vol­lum­fänglich weit­ergeben. Dies ist dank der Grosszügigkeit der Gemeinde möglich.

Vor mehr als einem Jahr hatte ich den Impuls vom Heili­gen Geist, dass ein Eng­pass für die church kom­men werde. Ich informierte dann natür­lich den Vor­stand mit unserem Buch­hal­ter. Doch bis zum Som­mer blieb alles ruhig, dann plöt­zlich ein Tele­fon vom Buch­hal­ter, wir hat­ten 1/3 unseres Bud­gets durch sink­enden Spendenein­gang ver­loren. Gott sei Dank waren wir ja vor­bere­itet und haben den Gür­tel, wo es ging, enger geschnallt und das Bud­get angepasst. Den­noch sah es gegen Jahre­sende kri­tisch aus… Die Wende geschah im Dezem­ber, der Herr ver­sorgte uns finanziell gewaltig! So dass wir 99% des gekürzten Bud­gets ein­hal­ten kon­nten. Alle Ehre Jesus! Warum schreiben wir euch das?

Wir möchten allen Gebern einen grossen Dank aussprechen: Danke für euer offenes Herz und die Bere­itschaft auch finanziell ins Reich Gottes zu investieren! Und wir möchten mit euch unsere Freude teilen, dass wir auch auf dieser Front Gottes starke Hand im Rücken spüren.

«Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen: Woher kommt mir Hilfe? Meine Hilfe kommt von dem HERRN, der Him­mel und Erde gemacht hat! Er wird deinen Fuß nicht wanken lassen, und der dich behütet, schläft nicht.» Psalm 121,1–3

Ich wün­sche euch allen auch in diesem Jahr allen Segen als Jünger Jesus.
Glory! Han­sjörg Stadelmann

Bisher keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen