Die Wiedergeburt – ein Überblick

HJ Sommer 4

Die Wiederge­burt ist eines der ganz grossen Wun­der, die Gott für den Men­schen vor­bere­itet hat. Wie auch die natür­liche Geburt, ist auch die geistliche Geburt der Start in einem neuen Leben. Oft tauchen Fra­gen rund um die Wiederge­burt auf wie: Wann ist jemand wiederge­boren? Ist die Taufe heil­snotwendig? Woran erkennt man die Erfül­lung mit dem Heili­gen Geist? In der Serie «Neues Leben!» gehen wir diesen Fra­gen nach.

Die Wiederge­burt hat vier klar voneinan­der getren­nte Phasen, die in der Apos­telgeschichte 2,37–38 beschrieben sind: «Als sie aber das hörten, drang es ihnen durchs Herz, und sie sprachen zu Petrus und den übri­gen Apos­teln: Was sollen wir tun, ihr Män­ner und Brüder? Da sprach Petrus zu ihnen: Tut Buße, und jeder von euch lasse sich taufen auf den Namen Jesu Christi zur Verge­bung der Sün­den; so werdet ihr die Gabe des Heili­gen Geistes emp­fan­gen». Hier ein Überblick der vier Phasen:

Die Wiedergeburt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die vier Phasen der Wiederge­burt unter­schei­den sich voneinan­der und kön­nen sich gegen­seitig nicht erset­zen! Dem aufmerk­samen Leser der Apos­telgeschichte ent­geht nicht, dass bei jeder Wiederge­burt ALLE vier Ele­mente vorhan­den sind. Auch wenn sie in der Rei­hen­folge vari­ieren und auch die der Dauer bis sie abgeschlossen sind unterscheiden.

Höre zur  Ver­tiefung die Botschaft: «Neues Leben! Die Wiederge­burt – ein Überblick»

Glory! Han­sjörg Stadelmann

Bisher keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen