Ich, mich, mein, meiner? — Ein Leben das sich lohnt!

HJ Sommer 4

Jesus lehrt: «Der Grösste aber unter euch soll euer Diener sein. Wer sich aber selbst erhöht, der wird erniedrigt wer­den; und wer sich selbst erniedrigt, der wird erhöht wer­den.» (Mat 23,11.12). Das ist das Jesus­Glo­ry­Power Kon­trast­pro­gramm zu dem ständig präsen­ten Ruf nach «Ich, mich, mein, meiner» in unserer Gesellschaft, die man ja nicht umsonst «Kon­sumge­sellschaft» nennt.

Der Weg zum glück­lichen Leben wird ver­stopft durch Dinge, die uns glück­lich machen soll­ten, aber nicht die Kraft haben uns zu nähren. Dies muss noch nicht ein­mal das grosse Geld, der Luxus oder der Job sein, nein es kön­nen auch schein­bar wer­tige Dinge wie Beziehun­gen, die eigene Gesund­heit oder das geistliche Leben sein. Das Prob­lem stellt sich darin, dass man im Nehmen nie satt wird, weil darin immer das eigene Ego im Zen­trum steht. Was ist der Ausweg?

Jesus bietet einer Frau, die er an einem Brun­nen traf und die auch viele Dinge ver­suchte um glück­lich zu sein, Wasser an, das nicht mehr durstig machen wird! (Joh 4,6–19). Dieses Lebenswasser kommt von Jesus! Wer es trinkt wird ein neuer Men­sch und beginnt als Jünger von Jesus zu leben. Nun ent­deckst du, dass dein Herz darin mehr als gesät­tigt wird. Du beginnst deinen Über­fluss mit anderen Men­schen zu teilen; im Zen­trum steht plöt­zlich nicht mehr dein Ego, son­dern Jesus, der dich erlöst hat. So entrinnst du der Kon­sumge­sellschaft, indem du als Jünger Jesus lebst. Mehr darüber in der Botschaft «Ein Leben das sich lohnt».

Ich wün­sche dir einen wun­der­baren Rest der Woche!

Glory! – Han­sjörg Stadelmann

Bisher keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen