Die Kraft deiner Geschichte

HJ Sommer 4

Eine wahre und ehrlich erzählte Geschichte geht direkt ins Herz, oft kann man sich sogar Jahre später noch daran erin­nern. Wenn du ein Erleb­nis erzählst bist du in der Rolle eines «Zeugen».

Der Zeuge hat eine ein­fache Auf­gabe, er berichtet von dem was er haut­nah miter­lebt und gese­hen hat. Der Zeuge erzählt die Geschichte aus seiner Per­spek­tive. Er will nicht um jeden Preis überzeu­gen oder bee­in­flussen, son­dern nur glaub­haft darstellen was er erlebt hat. Achte auch darauf, dass deine Geschichte Gott gross macht und gut platziert ist.

In Johannes 9,1–12 find­est du die Geschichte des blind­ge­bore­nen Mannes, der von Jesus geheilt wurde. In diesem Bericht find­est du drei Punkte, die es dir ein­fach machen deine Geschichte zu erzählen:

  1. Beschreibe die Sit­u­a­tion vorher
  2. Beschreibe wie Gott einge­grif­fen hat
  3. Beschreibe was sich verän­dert hat

Nutze die Gele­gen­heit und erzähle deine Fre­un­den und Bekan­nten Geschichten, wie Gott in deinem Leben einge­grif­fen hat.

Möcht­est du mehr darüber erfahren wie du deine Geschichte erzählen kannst? Höre die Botschaft «Erzähle deine Geschichte».

Glory! Han­sjörg Stadelmann

Bisher keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen