Artikel von Hansjörg Stadelmann

: Mit Gott reden…

Play

Josef war im Gefäng­nis, bes­timmt redete Gott mit Josef und Josef redete mit Gott! Doch wie genau kannst du mit Gott ein offenes Gespräch führen? In dieser Botschaft lernst du auf ein­fache weise, wie du mit Gott reden kannst. Lass dich inspirieren!

Deine Sorgen gehören nicht dir!

HJ Sommer 4

Sor­gen sind mächtig und eine ganz grosse Kraft auf dieser Welt. “Sor­gen nähren das Denken vieler Men­schen und prä­gen sie oft so sehr, dass sie begin­nen aus Sorge her­aus zu handeln!

Sor­gen ste­hen immer dem Willen Gottes im Weg! Lei­der sind auch Jünger/innen Jesus nicht ver­schont von Sorgen-Machen! Beson­ders die Sorge um das Reich Gottes und um den geistlichen Kampf um die Men­schen kön­nen den Jüngern schlaflose Nächte bere­iten. Aber auch ganz alltägliche Dinge kön­nen uns zur Sorge ver­leiten… Sor­gen ver­hin­dern auf jeden Fall den Willen Gottes! Darum ist es dem Vater so wichtig, dass du dir keine Sor­gen machst und deine Sor­gen auf Jesus wirfst. Hier eine Auswahl von Aus­sagen, was Gott zum Sorgen-Machen sagt:

«Darum sage ich euch: Sorgt euch nicht um euer Leben, was ihr essen und was ihr trinken sollt, noch um euren Leib, was ihr anziehen sollt! … Wer aber von euch kann durch sein Sor­gen zu seiner Lebenslänge eine einzige Elle hinzuset­zen?» Matthäus 6,25.27

«Sorgt euch um nichts; son­dern in allem lasst durch Gebet und Fle­hen mit Danksa­gung eure Anliegen vor Gott kundw­er­den. Und der Friede Gottes, der allen Ver­stand über­steigt, wird eure Herzen und eure Gedanken bewahren in Chris­tus Jesus!» Philip­per 4,6.7

«…Denn “Gott wider­steht den Hochmüti­gen, den Demüti­gen aber gibt er Gnade”. Demütigt euch nun unter die mächtige Hand Gottes, damit er euch erhöhe zur rechten Zeit, indem ihr alle eure Sorge auf ihn werft! Denn er ist besorgt für euch»            1. Petrus 5,5–7

Ein Schlüs­sel gegen das Sorgen-Machen find­est du bei Martha, der Schwester von Maria. Zu ihr sagt Jesus: «Martha, Martha, du machst dir Sorge und Unruhe um vieles; eines aber ist Not. Maria aber hat das gute Teil erwählt; das soll nicht von ihr genom­men werden!»

Was war denn das gute Teil, das Maria erwählt hat? Sie sass Jesus zu Füssen und hörte auf die Worte des Lebens! Lerne hier von Maria: Wirf deine Sor­gen zu den Füssen von Jesus, denn er hat bezahlt für sie.

Aber ebenso wichtig ist, dass du dich gle­ich selbst hin­ter­her­wirfst — und bei den Füssen Jesus bleibst, wie Maria es tat! Jesus möchte dir nicht allein die Sor­gen abnehmen, son­dern er möchte mit dir darüber reden. Jesus möchte dir sagen, wie er über deine Sorge denkt. Nimm seine Worte an und han­dle danach! Du wirst sehen, dass du von Jesus einen Frieden empfängst, der höher als dein Ver­stand ist. Du siehst: Deine Sor­gen auf Jesus zu wer­fen bedeutet gle­ichzeitig bei Jesus zu bleiben und von ihm Neues zu empfangen.

Höre die Botschaft «Deine Sor­gen gehören nicht dir!»
Glory! Han­sjörg Stadelmann

: Vorbereitung auf eine grosse Aufgabe

Play

Josef lan­dete erneut in der Gefan­gen­schaft obwohl er alles richtig gemacht hatte. Gott hat ihn nochmals geläutert, denn wer von Gott eine grosse Auf­gabe erhält braucht einen edlen Charak­ter um sie zu erfüllen!
Lerne in dieser Botschaft mehr über die Vor­bere­itung auf eine grosse Auf­gabe und über das Wun­der der Erwäh­lung durch Jesus Christus.

: Deine Sorgen gehören nicht dir!

Play

In dieser Botschaft erfährst du wie du sor­g­los leben kannst! Es wird erk­lärt an was es liegen kann, wenn du immer wieder «gegen eine Wand fährst» und was es bedeutet «seine Sor­gen auf Jesus zu wer­fen». Lass dich von dieser kraftvollen Predigt inspirieren!

: Sein grosses Geheimnis

Play

Josefs Leben ist außeror­dentlich, er musst sehr viele Rückschläge und Ungerechtigkeiten ein­stecken, den­noch ist er immer wieder aufge­s­tanden und wurde von Gott in beson­derer Weise mas­siv geseg­net. Was ist sein großes Geheim­nis? Lass dich von dieser Botschaft inspirieren!

Das grosse Warum?!?

HJ Sommer 4

Nach­dem Josef vor­bild­haft einer grossen Ver­suchung wider­standen hat, findet er sich kurze Zeit später im tief­sten Gefäng­nis des Pharaos… Mehr lesen →

: Das grosse WARUM?!?

Play

Nach­dem Josef mit grosser Kraft, Weisheit und Liebe zu Gott, einer grossen Ver­suchung wieder­standen hat, findet er sich kurze Zeit später im tief­sten Gefäng­nis des Pharos… bes­timmt hat auch ihn das «grosse WARUM?!?» seines Lei­dens gequält. In dieser Botschaft gehen wir dem Lei­den und dem grossen WARUM?!? auf die Spur. Lass dich inspirieren!

Gib der Sünde keine Chance – Drei mächtige Schlüssel!

HJ Sommer 4

Josef wurde von seinen eige­nen Brüdern verkauft und ver­sklavt. Durch seine Liebe zu Gott stieg er bald zum Stel­lvertreter seines Her­rns auf. Doch die Frau seines Her­rns hatte ein Auge auf ihn gewor­fen und ver­suchte ihn jeden Tag in ihr Bett zu brin­gen. Mehr lesen →

Gib der Sünde keine Chance!

HJ Sommer 4

Josef wurde von seinen eige­nen Brüdern verkauft und fand sich als Sklave am Hofe Poti­fars wieder. Durch seine große Liebe, Treue und seinen Gehor­sam, hat Gott ihm alles gelin­gen lassen, was er anpackte. Mehr lesen →

: Siegreich sein durch ein Leben im Auftrag

Play

In diesem drit­ten und let­zten Teil, warum und wie Josef in der Anfech­tung siegre­ich war, zeigen wir dir den drit­ten Schlüs­sel: «Den Fokus auf den Auf­trag». Es ist unmöglich siegre­ich zu leben, ohne im Auf­trag und Dienst von Jesus zu ste­hen! Lass dich von dieser Sieges­botschaft inspirieren!